Artikel ausdrucken | Homepage | News-Übersicht
Grizzlies I splitten auch auswärts


Trotz des leichten Windes und drohender Regenwolken am Himmel konnten die zahlreichen Zuschauer in Baldham zwei erstklassige Teams auf Augenhöhe auf dem zumeist sonnigen Feld performen sehen.

Horst Dietrich, der seine Qualitäten als erfahrener Starting Pitcher ja bereits in der vergangenen Woche zuhause gezeigt hatte, warf auf Catcher Fabian Stabel und ermöglichte den Freisingern früh in Führung zu gehen. Unter anderem durch die konstante Schlagleistung der Junioren-Spieler Frischhut, Glass und Simon konnten die Grizzlies ihre Führung ausbauen und das erste Spiel mit 8:1 klar für sich entscheiden.

In der zweiten Partie übernahm Jakob Hilf den Job auf dem Mound. Der junge Pitcher fand nur schwer in seinen Rhythmus und die Angreifer konnten trotz guter Bemühungen der Freisinger Defense einige Punkte scoren und mit 5:3 in Führung gehen. Auch ein früher Pitcherwechsel von Hilf auf Fabian Stapel konnte nicht verhindern, dass die Boars ihre Führung kontinuierlich weiter ausbauten. Leichtsinnsfehler in der Offense, gepaart mit einer soliden Defense der Gastgeber, machten es den Grizzlies schwer, weitere Runs zu erzielen.

Beim Stand von 9:4 pushten sich die Gäste nach einer Motivationsansprache von Coach Esko Soramies und steigerten ihre Leistung enorm: Lautstark von den mitgereisten Fans angefeuert, scorten sie Run um Run bis zum 9:9-Ausgleich  im 6. Inning, während eine wache Defense weitere Punkte der Gastgeber verhinderte. Das 7. Inning blieb punktelos, und die Nervosität beider Teams und auch bei den Zuschauern auf den gut besetzten Rängen war deutlich spürbar.

Im 7. Inning konnte schließlich der Winning Run der Boars bei 2 Aus trotz eines gut plazierten Schlags zum Leftfielder Luca Simon durch ein schnelles Play auf Home von Catcher Michael Yildiz verhindert werden.

Im Extra-Inning gelang es den  Grizzlies nicht, zu verhindern, dass die Boars ihre Runner auf den Bases plazierten, und die Heimmannschaft  scorte schließlich den entscheidenden Run auf Home nach einem gut gesetzten Schlag an die Right Field Linie

Die hoch-emotionale Begegnung  endete mit 10:9 Punkten für die Baldham Boars.

„Auch wenn im 2. Spiel die Gastgeber den Win davongetragen haben, können die Grizzlies stolz auf ihre Kampfmoral sein – die Aufholjagd war beeindruckend“, so Coach Esko Soramies nach dem Spiel.

Mit 2 Siegen und 2 Niederlagen findet sich die junge Aufsteiger-Mannschaft nach 2 Spieltagen auf dem 3. Tabellenplatz in der Regionalliga wieder; direkt hinter den Fürth Pirates, die am kommenden Wochenende (02.05.) im Ballpark in Attaching gastieren.


Jakob Hilf (Foto: Dirk Steffen)


 
Meldung vom 28.04.2015
Artikel ausdrucken | Homepage | News-Übersicht