Artikel ausdrucken | Homepage | News-‹bersicht
Holpriger Saisonauftakt beim Bundesliga Comeback


Zum “Season Opener” und Comeback der Freising Grizzlies in der Softball Bundesliga  fanden über 100 Zuschauer den Weg in den Grizzlies Ballpark. Diese sahen bei den zu deutlich ausgefallenen Niederlagen (1:9 und 0:12) gegen die Mannheim Tornados gute Ansätze des jungen Freisinger Teams, aber auch, dass noch eine Menge Arbeit auf die Grizzlies wartet.

 

Spiel 1

Fiona Brosch (Freising) und Nationalspielerin Mona Hörner (Mannheim) erhielten von ihren Coaches das Vertrauen im Circle ausgesprochen. Fiona machte ihre Sache sehr gut und erzwang viel Groundballs der Tornados Offensive, die von einer Anfangs nervös agierenden Defensive jedoch nicht verwerten werden konnten. Im dritten Spielabschnitt folgten die ersten harten Kontakte der Tornados, worauf ein Pitcherwechsel auf Ute Lautenbacher für die Grizzlies erfolgte, die weitere 3 Punkte (bei 2 Feldfehlern) im 4. Inning abgeben musste. Nadja Honstetter war es dann vorbehalten, nach einem Hit by Pitch in Verbindung mit einem Fehler der Tornados Defensive den viel umjubelten ersten Punkt der Bundesliga Saison zu erlaufen. Da das 5. Inning auf beiden Seiten punktelos blieb, endete das 1. Spiel vorzeitig mit 1:9 für die Tornados. 

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

2

1

3

3

0

 

 

9

12

2

0

0

0

1

0

 

 

1

2

6

 

 

 

Spiel 2

Gegen die amerikanische Pitcherin der Tornados, Lori Spingola, taten sich die Grizzlies sehr schwer und mussten in 3 Innings insgesamt 8 Strikeouts bei einem Hit (Alyce Thiel) hinnehmen. Auf der Gegenseite konnte Vroni Listl das Spiel für die Bärinnen lange offen halten, so dass es am Ende des dritten Innings lediglich 0:3 aus Sicht der Grizzlies stand. Die folgenden Pitcherwechsel auf Sylvia Schmidt und Julia Triflinger brachten leider nicht den gewünschten erfolg und die Tornados konnten durch Walks gepaart mit Basehits weitere 9 Runs erzielen. Ende des 4. Innings konnten gegen Tornados Closer Michelle Cewe durch Hits von Christina Diedrich und Julia Triflinger zwar weitere Baserunner  generiert werden, jedoch nicht mehr in Punkte verwandelt werden. Somit endete auch die zweite Begegnung vorzeitig mit einem Sieg für die Gäste.

 

 

1

2

3

4

5

6

7

R

H

E

1

0

2

9

 

 

 

12

10

0

0

0

0

0

 

 

 

0

3

1

 

  

 

Für die Grizzlies geht die Saison erst am 04. Juni mit einem Heimspiel gegen die Karlsruhe Cougars weiter. Es bleibt somit einige Zeit um die zahlreichen Verletzungen auszukurieren und die gesehenen Defizite aufzuarbeiten. Von diesem ersten Spieltag bleiben auf alle Fälle die fantastischen Zuschauer, Kaiserwetter und ein tolle Teamstimmung in Erinnerung.

 

Bericht: Clemens Dauster

 


Chrstina Dietrich (Foto: Dirk Steffen)


 
Meldung vom 28.04.2015
Artikel ausdrucken | Homepage | News-‹bersicht