Warnung!

Sie surfen noch immer mit dem Internet Explorer 6, einem mittlerweile 8 Jahre alten Browser, der zahlreiche Schwachstellen und Sicherheitslücken hat!

Sie sollten dringend auf den Internet Explorer 8 aktualisieren! Sollten Sie die Aktualisierung nicht selbst vornehmen können, wenden Sie sich bitte an Ihren IT-Support.

Mit einem Browser, der Web-Standards unterstützt würde diese Webseite besser aussehen und funktionieren, trotzdem sind alle Inhalte mit jedem Browser oder Internet-Zugangsprogramm zugänglich.

Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.http://unterhaltung.baseball-in-bayern.de
Impressum | | Suche 
  Baseballreport 12
Wieder ein Überraschungsmeister in der Bayernliga?
von Gerhard Gilk

Wer wird neuer Meister? Wie stark wird die Bayernliga in diesem Jahr sein? Macht die 2.Legion aus Regensburg den Durchmarsch in die Regionalliga? Wie stark ist Grünwald 2 wirklich? Wird sich das Strukturkonzept des DBV (Einführung der Regionalliga) nachteilig auf die Bayernliga auswirken? Fragen über Fragen, viele sind nicht so einfach zu beantworten, doch trotzdem möchte ich an dieser Stelle versuchen einen Ausblick auf die neue Saison geben.

Die Regensburg Legionäre 2 haben im letzten Jahr in der Landesliga für große Furore gesorgt, nachdem sie über die ganze Saison hinweg nur eine Niederlage (eine ursprünglich erlittene Niederlage gegen Würzburg wurde nachträglich in einen Sieg umgemünzt, nachdem die Wizards vom Spielbetrieb ausgeschlossen werden mußten) in den Aufstiegs-Playoffs (in Rosenheim mit 1:2) hinnehmen mußten. Auch in diesem Jahr dürften die Oberpfälzer sehr stark sein, denn schließlich gab es kaum Veränderungen in der Mannschaft, und wenn doch, dann auch nur leistungssteigernd sein dürften. Neben Andi Lenk und Ralf Kettner, spielt mit Randy Lehner (Rückkehrer aus Baldham) nun schon der dritte sehr gute Spieler mit mehrjähriger Bundesligaerfahrung in ihren Reihen. Die Junioren decken zudem immer mehr die eventuell noch vorhandenen Lücken ab. Für mich sind sie deshalb in diesem Jahr neben der zweiten Vertretung aus Grünwald der große Favorit auf den Meistertitel.

Die Jesters sind dagegen der große Unsicherheitsfaktor, da noch keiner so richtig weiß, mit welcher Mannschaft sie in diesem Jahr auflaufen werden. Nachdem sich die Bundesligamannschaft der Munich Brewers aufgelöst hatte, sind viele Spieler rüber nach Grünwald gewechselt, wodurch nun natürlich auch einige Spieler mit Zweitligaerfahrung in der Bayernliga spielen werden müssen. Wenn sie genügend Alternativen im Pitching aufgebaut haben, dann werden sie sicherlich in den Aufstiegskampf miteingreifen können. Dafür wird das erfahrene Trainergespann Matthias Brunner und Alexander Dix schon sorgen!

Danach dürfte es ein breites Mittelfeld, bestehend aus Landshut, Rosenheim, Ambassadors und Augsburg geben. Viele Vereine trauen den 89ers sehr viel zu, doch hier hat man offensichtlich noch nichts vom nicht zustandegekommenen Spielerwechsel von Pitcher Markus Klupta gewußt, der nun seine Zelte stattdessen in der 2. Bundesliga Süd in Grünwald aufgeschlagen hat. So wird Trainer Markus Ledtermann doch noch einiges zu basteln haben, um eine schlagkräftige Truppe zusammenzubekommen, da er selbst in diesem Jahr nicht mehr spielen will. Mehr als Platz vier oder fünf dürfte aber nicht drinnen sein.

Die Badgers werden sicherlich in diesem Jahr noch besser zu gefallen wissen, nachdem sie bereits 1996 mit dem Wiederaufstieg nach dem Abstieg aus der Bayernliga 1993 einen großen Erfolg erzielt haben. Coach Martin Singer (von den Brewers kommend) wird auch heuer wieder eine starke Formation aufbieten können, so daß am Ende Platz 3 herausspringen dürfte.

Um Platz 4 wird es einen Dreikampf (Augsburg, Rosenheim, Ambassadors) geben, der wohl von den Gators gewonnen werden kann, sofern sie ihre Leistung wieder stabilisieren können. Die Schwaben vertrauen dabei immer noch auf die Erfahrung ihrer langjährigen Bayernligazugehörigkeit.

Die Ambassadors sind dagegen schwer einzuschätzen, denn an einem guten Tag können sie jeden schlagen, aber auch gegen jeden verlieren. Die Lateinamerikaner bilden das Gerüst, doch das Pitcherproblem könnte ihnen zum Verhängnis werden. Coach Josef Dietl wird viel zu tun haben, um letztendlich den Klassenerhalt und damit den 6. Platz zu erreichen.

Als klaren Abstiegskandidaten sehe ich nur die Freising Grizzlies, die noch nicht soweit sein dürften, um sich in der höchsten bayerischen Spielklasse zu halten. Abteilungsleiter Armin Hegen meint hierzu aber: "Wir wollen Platz 6 erreichen und zumindest gegen jedes Team einen Sieg erzielen!" Man wird am Ende sehen, ob sie den Kopf aus der Schlinge Abstieg heraushalten konnten.

Die Giants haben außer ihrem Talent Herrmann Holzner kaum eine schlagkräftige Truppe zusammen. Die Frage ist hier nur, ob es schlechtere Teams gibt, gegen die sie wie im letzten Jahr ihre Siege einfahren können. Mehr als Platz 7 dürfte aber nicht zu erreichen sein, auch wenn eine Überraschung natürlich im Bereich des Möglichen ist.

Eine klare Prognose abzugeben ist in diesem Jahr wohl das schwierigste überhaupt, aber bis auf Regensburg 2 und Freising dürfte jeder jeden schlagen können und es wird einen harten Kampf um die Plätze geben, das kann ich mit Sicherheit sagen. In diesem Sinne hoffe ich auf eine spannende und im positiven Sinne ereignisreiche Saison und im September werden wir dann alle wieder ein bißchen schlauer sein.

Ausdrucken  
 
  Startseite | über baseball-in-bayern.de | Impressum | Kontakt | nach oben  
Mittelmosel-Linkliste