Warnung!

Sie surfen noch immer mit dem Internet Explorer 6, einem mittlerweile 8 Jahre alten Browser, der zahlreiche Schwachstellen und Sicherheitslücken hat!

Sie sollten dringend auf den Internet Explorer 8 aktualisieren! Sollten Sie die Aktualisierung nicht selbst vornehmen können, wenden Sie sich bitte an Ihren IT-Support.

Mit einem Browser, der Web-Standards unterstützt würde diese Webseite besser aussehen und funktionieren, trotzdem sind alle Inhalte mit jedem Browser oder Internet-Zugangsprogramm zugänglich.

Bayerischer Baseball und Softball Verband e.V.http://unterhaltung.baseball-in-bayern.de
Impressum | | Suche 
  Baseballreport 14
Standarderfolge und faustdicke Überraschungen
von Christian Swoboda

Der amtierende Deutsche Meister ist im Viertelfinale ausgeschieden. Das war die sensa tionelle Nachricht nach dem Viertelfinale, die in Baseball-Deutschland ihre Kreise zog. Die Trier Cardinals unterlagen überraschend gegen die Lokstedt Stealers mit 10:7 in Hamburg und 3:13 zu Hause, das wohl einer Demontage gleichen mußte. Erste Reaktion der Trierer Verantwortlichen war der Rauswurf von Headcoach Denis Braun, für den dieser nicht der einzige bleiben sollte. Nun brodelt die Gerüchteküche kräftig, wie es denn in Trier weitergehen soll. Zerfällt das Team, geht der Verein baden, wie lange buttern die Mäzene noch Geld in das Unternehmen Bundesliga? An andere Stelle liegt bei den Moselstädtern sowieso schon alles brach. Von Nachwuchsarbeit kann keine Rede mehr sein, das 2. Team meldete sich mitten in der Saison aus der 2. Bundesliga ab.

Ganz anders und rosig könnte die Zukunft in Mannheim aussehen. Nach dem Abstieg der Mannheim Amigos platzte die Meldung, die beiden Mannheimer Vereine Tornados und Amigos beabsichtigen eine Fusion, wie eine Bombe. Aber davon sind die Badener noch weit entfernt. Die Tornados-Führung will sich erst nach der Saison zusammensetzen und darüber entscheiden. Die Amigos-Mitglieder vermissen ein Konzept und befürchten, daß sie nur "geschluckt" werden. Sportlich dagegen bewegen sich die Tornados zielstrebig Richtung Deutsche Meisterschaft, was die elfte in ihrer Vereinsgeschichte bedeuten würde. Im Viertelfinale konnte man sich nach der 8:2 Auftaktpleite bei den Köln Dodgers mit 3:0 und 15:4 doch noch ohne Probleme für das Halbfinale qualifizieren. Dort mußten die Mannheimer auch über die ganze Distanz von drei Spielen gehen. Einem knappen 8:7 Auswärtserfolg folgte eine 15:2 Schlappe gegen die Paderborn Untouchables, die aber sofort mit einem 4:1 Sieg und den Einzug in das Finale beantwortet werden konnte.

Dort warten überraschend die Lokstedt Stealers auf den Rekordmeister, denen dieser Erfolg nicht mehr zugetraut worden war. Nach Abschluß der Nordgruppe mußten sich die Hamburger, die in den letzten Jahren den 1. Platz zu pachten schienen, mit einem dritten Platz begnügen. Doch in den Play-offs meldeten sich die Stealers eindrucksvoll zurück, was zuerst die Trierer und nach der Europameisterschaftspause die Bonn Capitals zu spüren bekamen. Mit 10:0 und 18:4 wurden die hochgehandelten Capitals weggeputzt, was in den Rheinauen sicherlich noch einigen Flurschaden nach sich ziehen wird, vor allem was die Vereinsführung betrifft. Aber auch das Team scheint auseinanderzubrechen, einige Köln-Veteranen werden Abwanderungs- oder Karriereende-Gedanken nachgesagt, andere verlassen Bonn berufs- oder studienbedingt.

Mit dem Erreichen des Halbfinales können die Paderborner sicherlich zufrieden sein, schließlich konnte man die Tornados ein wenig ärgern. In einem spannenden Viertelfinale konnten die Mainzer aus dem Rennen geworfen werden. Ebenfalls das Aus im Viertelfinale kam für die Regensburg Legionäre. Zu Hause ging die Truppe von Coach Steve Leonhard mit 12:0 baden. Im Rückspiel konnte das Ergebnis mit 10:12 wenigstens etwas freundlicher gestaltet werden. Was aber die Oberpfälzer besonders ärgerte, war, daß ein 8:3 Vorsprung nicht reichte, um die Bonner zumindest in ein drittes Spiel zu zwingen. Für die Regensburger war aber das Erreichen der DM-Playoffs schon ein großer Erfolg nach einer verkorksten Saison im Vorjahr.

Ausdrucken  
 
  Startseite | über baseball-in-bayern.de | Impressum | Kontakt | nach oben  
Mittelmosel-Linkliste